Mittwoch, 15. Mai 2019

mehr Meterware

Im Rahmen einer Ausstellung zum Thema "Tischkultur" zeige ich meine neuesten Bordüren bzw. Bänder am laufenden Meter.

Am 5. Juni startet die Ausstellung zusammen mit verschiedenen KünstlerInnen der Angewandten Kunst im Künstlerhaus Saarbrücken. Ich mische mich unauffällig dazwischen in der Annahme, dass ich mich ohnehin nicht klar zwischen "frei" und "angewandt" einordnen lasse.
Es häkelt sich gut zwischen den Kategorien!
www.kuenstlerhaus-saar.de

Mittwoch, 8. Mai 2019

Umzäuntes BlingBling

So sieht der Neid aus, im Park von Kloster Bentlage.
Das goldene Häuschen ist unerreichbar in der Mitte und kann nur neidvoll durch die Löcher im Zaun betrachtet werden.





Sonntag, 5. Mai 2019

7 Todsünden

Probeaufbau - noch ohne Haus und Hänger
SALIGIA -
Die 7 Todsünden.
7 Mobile Installationen
Ausstellung im Außenraum von
Kloster Bentlage, Rheine
Vom 3. Mai bis zum 23. Juni 2019
Öffnungszeiten Di - So: 10 -18 Uhr





Sonntag, 28. April 2019

Ausstellungstournee

Es sind sieben KünstlerInnen eingeladen. Jede KünstlerIn bekommt einen Standartautoanhänger mit einem Holzhäuschen darauf zur Verfügung gestellt. Jede KünstlerIn bearbeitet die Sünde, die sie bei unserer Auslosung im letzten Oktober gezogen hat um sie im, um, auf dem Hänger und dem Häuschen zu präsentieren.
Die Ausstellung bleibt immer sieben Wochen an einem Ort. Dann muss Haus und Hänger so rückgebaut werden können, dass sie reisefertig sind und zugelassen für den deutschen Straßenverkehr. Die Wagenkolonne der Todsünden reist dann weiter an den nächsten Ort.
Die Tournee an sieben Orten beginnt im Kloster Bentlage in Rheine am 3. Mai 2019.
Danach macht sie Station im "RELIGIO" in Telgte, im "Schauraum" in Münster, im "kult" in Vreden, im "Museum Abtei Liesborn", im "Bioenergiepark" in Saerbeck und in den "Flottmanhallen" in Herne. Im Dezember 2020 ist die Reise zu Ende.
Ich habe Haus und Hänger golden lackiert, werde den Schatz aber unzugänglich hinter einem im "Muschelgitter-Muster" gehäkelten Zaun verschwinden lassen. Der Zaun besteht aus einer "Bordüren-Rolle" die wie eine Spule auf dem Hänger hinter dem Häuschen installiert ist und nach Bedarf auf und abgerollt werden kann.
Nur nicht neidisch werden!




Sonntag, 21. April 2019

Der Zusammenhang von Neid und Zaun

Bald startet die Ausstellung zu den sieben Todsünden.
Der "Neid" ist mein Thema.
Ich habe festgestellt, dass Neid nur entstehen kann, wenn man nicht bei sich bleibt - also nicht mit Zufriedenheit in sich ruht - und quasi über den Zaun in Nachbars Garten linst.
Der Zaun kann gleichzeitig angstvolle Besitzer vermeintlicher Werte vor den neidvollen Blicken anderer schützen.
Und Zäune sind doch im Moment so unglaublich beliebt!
Deswegen werde ich mein goldenes Haus mit einem hohen Zaun schützen. Der Zaun ist im "Muschelgittermuster"gehäkelt und aus Polypropylenschnur (in der Landwirtschaft verwendet um Heuballen zu verschnüren) .
Hier häkle ich mich gerade selbst ein. Später wird der Zaun doppelt so hoch sein.


Montag, 15. April 2019

Neid

Ab 3. Mai beginnt die Ausstellung "SALIGIA - die sieben Todsünden" im Kloster Bentlage in Rheine.
Dazu sind sieben Künstler eingeladen und die Ausstellung wandert an sieben Ausstellungsorte.
Jede KünstlerIn hat eine Sünde per Los zugeteilt bekommen.
Ich arbeite seit letztem Oktober mit dem Neid, der Missgunst und der Eifersucht zusammen.


Dienstag, 2. April 2019

Tagesdecke

Einsame Insel. Flauschig und warm.