Freitag, 31. August 2018

Unterwegs

Jetzt zieh ich den Rucksack auf, mach die Haustüre hinter mir zu und laufe los.
Wer meiner Reise folgen will, kann das auf dem Reiseblog der Tourismuszentrale des Saarlandes tun, regelmäßig in die Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte gehen um meine per Post eintrudelnden Wanderskizzen zu betrachten oder er folgt der Aufkleberspur von Fuchs & Hase durch das Saarland.
In 25 Tagen bin ich wieder da!
http://reiseblog.saarland/das-saarland-wird-riesengross-sein/
http://www.voelklinger-huette.org



Donnerstag, 16. August 2018

Magazin zur Ausstellung


 Zu der laufenden Ausstellung "Faden, Stein, Papier" im Kunstmuseum Albstadt ist jetzt ein "Magazin" entstanden.
Es ist erhältlich im Kunstmuseum und auch über dieses zu beziehen.
www.kunstmuseumalbstadt.de


 

Stalaktit, Stalagmit, Zeitstrahl und Shopping
Ausstellungsansicht

Donnerstag, 9. August 2018

25 Tage - 25 Bilder

Es gibt jetzt einen Reiseblog, auf dem meine Pilgertour,
die am 3. September startet, verfolgt werden kann.
Ein exklusives Interview ist darauf schon zu lesen.
www.reiseblog.saarland

Montag, 30. Juli 2018

Route

Wanderskizzen Saarland - 25Tage/25 Bilder

Meine Pilgertour alleine und zu Fuß durch das Saarland steht!
Am 3. September mache ich die Haustür zu und laufe los.
Meine Abenteuer werde ich zeichnerisch festhalten und per Post (analog) an das Weltkulturerbe Völklinger Hütte schicken. Dort werden sie, täglich anwachsend, in der Gebläsehalle gezeigt.

http://www.wandern.saarland
https://www.voelklinger-huette.org/



Montag, 16. Juli 2018

Schutz

Wenn man sich zur Sommerreisezeit auf Bahnhöfen, Flughäfen und Ferienorten rumtreibt, kann sich eine gewisse Misanthropie breit machen bzw. der Gedanke kommt auf, dass es einfach zu viele Menschen gibt.
Hier meine Lösung.



Sonntag, 24. Juni 2018

Hubbel

Diese Arbeit ist aus einem Side-Project entstanden: Wolle aufräumen durch weghäkeln!
Also merkwürdige Wollreste wegschaffen, die nicht nach dem einen, speziellen Objekt rufen, das sie werden wollen.
Aus diesem Zufallsprozess sind Ausstülpungen und Wölbungen entstanden, die es auch in jeder Höhle gibt.
Darum hängen sie im Kunstmuseum in Albstadt bis zum 30. September an der Wand.