Sonntag, 20. Juni 2021

Wasser tropft in Pforzheim

Die Ausstellung URBAN ART @ PFORZHEIM
vom 18.6–19.9 2021 zeigt am Rathaus von Pforzheim, dass die Zeit allmählich dahinfließt oder tröpfelt. 

Meine Installation ist nun zum vierten Mal architekturbezogen und anders zu erleben.

 www.pforzheim.de/urban-art




 
im Atelier

Landtag des Saarlandes 2016



Stadtkirche Bietigheim 2017

Donaugalerie Tuttlingen 2019


 

 

Sonntag, 13. Juni 2021

Stillleben

Sommerausstellung 2021

im Museum St. Wendel vom 18. Juni bis zum 8. August 2021

Eine Gruppenausstellung von Absolventen der Hochschule der Bildenden Künste Saar der Jahrgänge 1989 bis 1991.
26 von ihnen machen auch heute noch Kunst und haben überlebt. Ich gehöre dazu!




Nature Morte - Stillleben auf Mias Tisch

Dienstag, 8. Juni 2021

Viren und Bakterien aus der Nähe

Das Mikromysterium im Stadthaus Ulm wird bis zum 4. August verlängert und kann nun auch von Innen gesehen werden! 

(nur mit Mundschutz - Achtung Viren und Bakterien!)




 

Dienstag, 18. Mai 2021

Pfannoptikum

Das "Rollende Museum" hat seine Jungfernfahrt erfolgreich absolviert.

Wer es buchen möchte schreibt an rollendes-museum@gmx.de!



 


Donnerstag, 13. Mai 2021

Kitty auf Instagram

 

Anschauen! 

Viele Details meiner Kunst sind jetzt auch auf Instagram zu sehen:

Kittys Fuzzy World

Montag, 10. Mai 2021

Weitere Kombinationen aus der Wunderkammer


Die Inhalte des "Rollenden Museums" beziehen sich auf die Wunderkammern und Kuriositätenkabinette der Spätrenaissance und des Barock. In denen sammelte zum Beispiel ein vermögender Fürst exotische Artefakte, Kunsthandwerk, wissenschaftliche Gerätschaften und Erfindungen, alchemistische Merkwürdigkeiten, naturwissenschaftliche Schocker und vieles mehr. 

Diese noch nicht spezialisierten Sammlungen sind im Grunde die Vorläufer unserer heutigen Museen.

In dieser Tradition wollen wir unseren Kunstobjekten Gegenstände, aus den eigenen Sammlungen von gefundenen Schätzen, gegenüberstellen und uns damit unter die fahrenden Schausteller mischen.

So ist auch der Name unseres Projektes zu erklären: Aus einem ehemaligen Verkaufswagen von Pfanni ist das "Pfannoptikum" entstanden.

Sonntag, 2. Mai 2021

Schoten in der Wunderkammer

Das "Rollende Museum", das am 23. April seine Jungfernfahrt hatte, zeigt Kleinplastiken, aber auch reale Fundstücke aus meiner Sammlung/Produktion. Mein Bruder www.ruedigerkrenkel.de steuert ebensolche aus Stahl, Stein und Holz bei. Es handelt sich nämlich um ein Schwester-Bruder-Projekt.

Erste Eindrücke sind zu sehen auf dem neuen Instagram Account: Pfannoptikum

Eine mögliche Paarung im rollenden Kuriositätenkabinett sieht so aus: