Mittwoch, 14. April 2021

Das Mikromysterium in Ulm

Ansteckende Viren und Bakerien wabern ab sofort im Luftraum des Stadthauses Ulm.

https://stadthaus.ulm.de/ausstellungsprogramm 


 


Dienstag, 6. April 2021

Freitag, 2. April 2021

Das "Rollende Museum"

 das "Pfanni-Mobil" vor dem Umbau:


Wir (das bin ich und mein Bruder Rüdiger Krenkel, ebenfalls Bildhauer) wollen uns unabhängig machen von konventionellen Öffnungszeiten und pandemischen Schließungen - und unser eigenes Museum eröffnen. Ein Museum das zu den Menschen kommt. Auch aufs Land und in entlegene Regionen.

Bald kann man uns buchen. Nach der Jungfernfahrt Ende April.

instagram: @ pfann.optikum    Email: rollendes-museum@gmx.de

Mittwoch, 24. März 2021

Portrait

Ich wurde eingeladen von der "Timeless Textiles Gallery" in Newcastle, Australien bei einer Portraitausstellung teilzunehmen.

Die "Art Gallery of New South Wales"  schreibt jedes Jahr einen Portraitwettbewerb, den "Archibald Prize" aus. Die "Timeless Textiles Gallery" kommentiert diesen nun unter dem Titel "This ain´t the Archies" mit 20 internationalen, explizit eingeladenen Künstler:innen, die das Portrait eines textilkünstlerischen Vorbildes textil herstellen sollen.

https://timelesstextiles.com.au/ 

Hier ist der Anfang meiner Arbeit:






Mittwoch, 17. März 2021

Donnerstag, 11. März 2021

Eine neu gestaltete Wand in meinem Atelier

Die Fuzzy World nach einem Jahr: 53 Fingerfiguren, 53 Bäume, 24 Glücksbringer, 12 Grundstücke, 4 Berge, 13 Gespenster, eine göttliche Hand, eine Wüste, ein Virus, ein Antikörper, eine Wolke, ein Thron, eine Krone, die Sonne und die Erde...was man halt so braucht:

 kittys-fuzzy-world.blogspot.com




Dienstag, 16. Februar 2021

Ein Jahr Fuzzy World!

Ein Jahr und 53 Figuren später.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu sehen unter:

kittys-fuzzy-world.blogspot.com 

Mittwoch, 10. Februar 2021

Samstag, 6. Februar 2021

Dienstag, 2. Februar 2021

Viren und Bakterien sind alle weg!

 Das geht nur in der Kunst!

Rücktransport!


Freitag, 29. Januar 2021

Viren und Bakterien werden bald abgehängt

Geschützt vor Ansteckung noch einmal einen Blick auf das Mikromysterium der Viren und Bakterien werfen.

Nur noch bis 31. Januar in Schmallenberg im Lenneatelier möglich!

Im Vordergrund: Hepatitis!




Dienstag, 12. Januar 2021

Der Blick in ein anderes Universum

Idee und Konzeption: Katharina Krenkel und Christine Bargstedt!

 

Viren und Bakterien sind in unserem Alltag für das menschliche Auge scheinbar unsichtbar. In der Ausstellung "MIKROMYSTERIUM" sind sie stark vergrößert und bewegen sich unaufhörlich. 

Hätte sich nicht eines der Wesen aus dieser gigantischen Mikrowelt dieses Jahr nicht in den Vordergrund gedrängt und alles verändert, würden wir dieses Paralleluniversum weiter ignorieren. Nun sind wir gezwungen hinzuschauen und zuzuhören.

Durch Gucklöcher wird sichtbar was sich in unserer Atemluft abspielt. Das Guckloch steht für den winzigen Ausschnitt, den wir bisher von dieser Welt erfasst haben.

Die weichen Viren und Bakterien werden unterstützt vom geschriebenen Wort: Poesie  die in eine Petrischale passt. Sie transportiert Beobachtungen und die Vielschichtigkeit des Erlebens  der Pandemie jenseits von gesicherten Fakten und pseudowissenschaftlichen Statistiken.

Es gibt ein Begleitheft zur Ausstellung und natürlich einen Immunitätssticker!

Das MIKROMYSTERIUM ist noch bis zum 31. Januar in Schmallenberg (Sauerland) im Lenneatelier von außen, geschützt durch die Fensterscheibe, zu entdecken.

Mittwoch, 6. Januar 2021

Paralleluniversum

 Mitten drin im Viren- und Bakteriensturm.




Montag, 4. Januar 2021

Spitze unterwegs

"Die Welt als mein Wohnzimmer" war eine Intervention in den alltäglichen Aussenraum, die von der Union-Stiftung im Rahmen von "Rettet-die-Kunst" als förderungswürdiges Projekt unterstützt und von einem Filmteam (Tobias Wönne) begleitet wurde. 

Zu sehen unter https://www.youtube.com/watch?v=8LSpzY1U6F8

Sonntag, 3. Januar 2021

Die Welt als mein Wohnzimmer Teil III

Spitze auf dem Schlossplatz Saarbrücken